Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie diese Webseite besuchen. Wir informieren Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und wie wir diese verwenden.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen und Nutzerverhalten. Bezüglich der in dieser Erklärung verwendeten Begriffe verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Maria Schweig
PrivacyPoint Consulting
Prinzregentenstr. 54
80538 München
info@privacypoint.de

(im Folgenden als „wir“, „uns“ oder „unser“ bezeichnet)

2. Ihre Rechte

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
• Recht auf Auskunft und auf Bestätigung, ob betreffende Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen und Kopie der Daten, Art. 15 DSGVO,
• Recht auf Berichtigung, Vervollständigung oder Löschung, Art. 16-17 DSGVO,
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO,
• Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO,
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO sowie
• Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, Art. 77 DSGVO.

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Bei Besuch unserer Webseite übermittelt Ihr Browser automatisch Zugriffsdaten, um Ihnen die Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Erfasst werden können insbesondere die folgenden, für uns technisch erforderlichen Daten, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

• Internet-Protokoll-Adresse des anfragenden Geräts (IP-Adresse),
• Datum und Uhrzeit der Anfrage,
• Adresse der aufgerufenen Webseite und der anfragenenden Webseite,
• verwendeter Browsertyp und Versionen,
• das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
• Online-Kennungen (z.B. Gerätekennungen, Session-IDs),
• sonstige ähnliche Daten und Informationen.

Diese Informationen benötigen wir, um die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern, die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme und unserer Internetseite zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Aus Datenschutzgründen werden Logfiles bei uns nicht dauerhaft gespeichert oder analysiert.

4. Kontaktaufnahme per Kontaktformular oder E-Email

Sie haben die Möglichkeit, uns per Kontaktformular oder E-Mail zu kontaktieren. Ihre auf diesem Wege übermittelten personenbezogenen Daten (Vor-/Nachname, Email-Adresse, IP-Adresse etc.) werden bei uns gespeichert. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten.
Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme geklärt ist.
Wenn Ihre Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag über eine datenschutzrechtliche Betreuung Ihres Arbeitgebers oder Ihres eigenen Unternehmens mit uns abzuschließen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sollten Sie Einzelunternehmer sein, so ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags erforderlich sind. Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten nur, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).
Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir die im Rahmen der Kontaktaufnahme mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden wir, sofern zulässig, alle personenbezogenen Daten löschen. Eine Fortführung der Kommunikation ist dann nicht mehr möglich.

5. Einsatz von Cookies

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei der Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, die Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und zu vereinfachen.

Diese Website nutzt nur technisch-notwendige Cookies.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Verwendung von technisch-notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Technisch-notwendige Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.

6. Einsatz von Matomo

Wir verwenden das lokal installierte Open-Source-Analysetool Matomo, um das Nutzerverhalten auf unserer Website zu analysieren. Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig, weshalb wir Matomo lokal installiert haben, damit die Analyse auch lokal auf den Servern in unserem Zuständigkeitsbereich stattfindet.

Wir verwenden Matomo mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Der Webserver kürzt jede IP-Adresse ab, bevor sie in der Logdatei gespeichert wird. Das bedeutet, dass nur anonymisierte Daten ausgewertet werden. Sie als Nutzer sind für uns nicht identifizierbar und es ist nicht möglich, Rückschlüsse auf einzelne Personen zu ziehen.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses. Die Messung des Nutzerverhaltens auf unserer Webseite ermöglicht es uns, die Nutzerfreundlichkeit und unsere Onlinepräsenz anzupassen und zu verbessern.

Sie können die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Matomo verhindern, indem Sie in Ihrem Browser die „Do Not Track“-Option aktivieren. Weitere Informationen zum Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO lesen Sie weiter unten.

Weitere Informationen zu Matomo erhalten Sie hier: https://matomo.org/privacy-policy/

7. Speicherdauer Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Wir löschen die personenbezogenen Daten, sobald sie für Ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Sind die Daten für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich, wird deren Verarbeitung eingeschränkt.

8. Widerrufsrecht

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO stützen, können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Im Falle Ihres Widerspruchs prüfen wir diesen und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. einschränken oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe nachweisen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Es genügt eine formlose Mitteilung an die oben genannten Kontaktdaten oder die folgende Email-Adresse: info@privacypoint.de

10. Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling.



Gelegentlich aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung, z.B. wenn unsere Webseite angepasst wurde oder sich die gesetzlichen Vorgaben geändert haben.
PrivacyPoint