Externer Datenschutzbeauftragter (DSB)
für Ihr Unternehmen

Wir bieten praktische Lösungen für Ihren Datenschutz, um Risiken zu minimieren und Compliance zu erhöhen.

Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (DSB)?

Ein externer Datenschutzbeauftragter (DSB) ist ein externer Dienstleister, der die Verantwortlichen eines Unternehmens als unabhängiger Experte bei der Umsetzung der Pflichten aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unterstützt. Er berät zu den rechtlichen Anforderungen, die sich aus dem europäischen und deutschen Recht für Unternehmen ergeben, schult Mitarbeiter und überprüft regelmäßig die technische und organisatorische Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen.

Einen DSB muss jedes Unternehmen benennen, in dem mindestens 20 Mitarbeiter ständig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Es gibt auch Sonderfälle, in denen die Pflicht zur Bestellung eines DSB bereits unterhalb der Grenze von 20 Beschäftigten gilt. Die Bestellung eines DSB kann entweder intern oder durch einen externen Datenschutzbeauftragten erfolgen.

Mit der Datenschutzgrundverordnung sind umfangreiche Dokumentationspflichten für Unternehmen eingeführt worden. Dabei sind nicht nur die Anforderungen der DSGVO zu beachten, sondern auch Regelungen aus anderen Gesetzen wie z.B. dem BDSG, UWG und TTDSG. Neben rechtlichem und technischem Fachwissen muss ein externer Datenschutzbeauftragter auch über betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Prozessverständnis und Erfahrung in der Begleitung unternehmensinterner Veränderungsprozesse verfügen.

Externer Datenschutz­beauftragter:
die effiziente Lösung für Ihren Datenschutz

Interner Mitarbeitender oder externer Datenschutzexperte?

Beide Positionen haben die gleichen Aufgaben und Pflichten. Es gibt Unterschiede in den Bereichen Fachwissen, Praxiserfahrung, Kosten, Kündigungsschutz und Haftung.

Ein externer Datenschutzbeauftragter ist eine optimale Lösung, wenn Sie kosteneffiziente und hoch qualifizierte Unterstützung beim Thema Datenschutz wünschen.

Interner Datenschutzbeauftragter

Der interne DSB ist ein Angestellter des Unternehmens und wird von der Geschäftsführung benannt. Dazu muss der Mitarbeiter die notwendigen Voraussetzungen erfüllen.
Um Interessenkonflikte zu vermeiden, darf er zum Beispiel nicht der Geschäftsleitung angehören oder in einer leitenden Position tätig sein.
Der DSB muss über die entsprechenden beruflichen Qualifikationen verfügen, d.h. eine Weiterbildung im Datenschutzrecht haben und sich regelmäßig fortbilden.
Er genießt einen speziellen gesetzlichen Kündigungsschutz, der mit der Stellung eines Mitglieds des Betriebsrats vergleichbar ist.

Externer Datenschutzbeauftragter

Der externe DSB ein unabhängiger, zertifizierter Datenschutzexperte, der zum externen Datenschutzbeauftragten eines Unternehmens benannt wird.
Externe DSBs verfügen über umfassende Erfahrung in der Prüfung und Beratung von Unternehmen und können rechtliche, technische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse aufweisen. Diese Erfahrung wird dem Unternehmen durch den externen DSB zur Verfügung gestellt.
Der externe Datenschutzbeauftragte hat eine vertraglich festgelegte Kostenstruktur mit transparenten Preisen. Zudem kann die Laufzeit des Vertrages individuell vereinbart werden.

Wenn Sie mehr über die Unterschiede der beiden Möglichkeiten erfahren möchten, können Sie gerne unseren Artikel zu den Vor- und Nachteilen interner und externer DSBs lesen.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen externen Datenschutzbeauftragten auswählen?

Diese Punkte können Ihnen dabei helfen, einen externen DSB zu finden, der zu Ihren Anforderungen passt.

Individuelle, maßgeschneiderte Lösungen

Suchen Sie sich einen externen Datenschutzexperten, der seine Beratung individuell auf Sie ausrichtet. Mit Checklisten und standardisierten Fragebögen können häufig die für Sie speziellen Problemfelder nicht erfasst werden. Wenn bestimmte Prozesse vergessen werden, kann es schnell zu Bußgeldern kommen. 

Vertrauensvolle, persönliche Beziehung

Als Verantwortlicher eines Unternehmens (in der Regel ist dies die Geschäftsführung) können Sie persönlich für Datenschutzverstöße haftbar gemacht werden. Legen Sie Ihre datenschutzrechtliche Beratung in vertrauenswürdige Hände, da Sie eng mit Ihrem externen DSB zusammenarbeiten werden.

Kompetenz: Qualifikationen Zertifizierungen, Weiterbildungen

Ihr externer DSB muss über aussagekräftige Qualifikationen und Zertifikate verfügen. Auf dem Gebiet des Datenschutzes gibt es regelmäßig Änderungen: jede Woche neue Veröffentlichungen, Stellungnahmen, Bußgelder von Behörden und Urteile von Gerichten. Oft ist es wichtig, schnell zu handeln, um kein Bußgeld zu riskieren. Achten Sie darauf, dass sich Ihr externer DSB regelmäßig weiterbildet und neue Entscheidungen im Datenschutzrecht kennt.

Transparente und planbare Kostenstruktur

Vereinbaren Sie mit Ihrem externen Datenschutzbeauftragten eine transparente Kostenstruktur. Sie sollten nur für die Leistungen bezahlen, die Sie tatsächlich benötigen. Guter Datenschutz kostet allerdings genauso viel, wie es Bedarf an der Umsetzung in Ihrem Unternehmen gibt und welche Priorität Sie ihm einräumen. Jeder Prozess, jedes System oder jede Software, die nicht datenschutzkonform ist, birgt das Risiko von Datenschutzverletzungen und Bußgeldern.

Ihre Vorteile

Wir sind Ihr externer Datenschutzbeauftragter mit persönlicher und praxisnaher Beratung.

Digitaler Ansatz

Sie setzen Ihr Budget für Datenschutz durch unseren bewährten digitalen Ansatz höchst effizient ein.

Individuelle Beratung

Wir setzen auf persönlichen Kontakt, statt standardisierter Softwarelösungen oder Checklisten.

Wettbewerbsvorteil

Nutzen sie die Chance und stärken das Vertrauen Ihrer Kunden in Ihr Unternehmen durch exzellenten Datenschutz .

Immer UpToDate

Wir haben die Welt des Datenschutzes für Sie im Blick. Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft.

Kosteneinsparung

Wir vereinbaren mit Ihnen planbare und transparente Kosten. Sie zahlen nur für die Leistungen, die Sie benötigen.

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Zertifizierte Expertise im Datenschutzrecht,
IT-Sicherheit, betriebswirtschaftlicher Prozesskenntniss und langjährige Erfahrung in der Beratung von Unternehmen.

Beratung auf Augenhöhe

Uns ist praxisnahe und vor allem verständliche Beratung sehr wichtig. Nah am Gesetz und trotzdem für Sie einfach nachzuvollziehen und umzusetzen.

Ressourcenschonend

Wir übernehmen alle Aufgaben eines DSB für Sie. So haben Sie mehr interne Ressourcen zur Verfügung und sparen sich Zeit und Ausbildungskosten.
Jetzt beraten lassen

Unser Beratungsansatz als externer Datenschutzbeauftragter

Datenschutzrecht - IT-Sicherheit - Prozessanalyse - Change Management

Persönliche Beratung

Unser Ziel ist es, Sie als externer DSB umfassend zum Datenschutz zu beraten. Darüber hinaus begleiten wir Ihr Unternehmen persönlich und individuell durch systematisches Change Management, um die nötigen Veränderungen nachhaltig zu implementieren. So wird Datenschutz von der lästigen Pflichtaufgabe zur erfolgreichen, bleibenden Investition.
Datenschutzbeauftragter für alle Fragen
Individuelle Prozessanalyse und Audit
Persönliche Umsetzungsbegleitung
Nachhaltige Beratung und Wissenstransfer
Praxistaugliche Lösungen

Investieren Sie in qualitativ hochwertigen Datenschutz zum kosteneffizienten Preis

Unser Anspruch: höchste Beratungsqualität und schnelle Antworten auf Ihre Fragen

Konformität mit der DSGVO

Wir sind Ihr Experte für Datenschutz und stehen Ihnen als externer DSB bei allen Fragen zur Seite.
Mit Ihnen gemeinsam setzen wir die DSGVO um und schaffen nachhaltige Konformität mit der DSGVO für Ihr Unternehmen.

Risikominimierung

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor:
Datenpannen
Bußgeldern
Verwarnungen
Schadensersatz
Reputationsverlust

Digitale Datenschutzberatung

Wir sind online und zeitnah für Sie da. Indem wir lange Anfahrtswege vermeiden, arbeiten wir effizient und kostengünstig.
Online per E-Mail, Telefon, Videokonferenz und gerne auch Remote Access.

Unsere Services
als externer DSB

Wir unterstützen Startups, kleine Unternehmen und Mittelständler als externer Datenschutzbeauftragter.

Benennung als externer Datenschutzbeauftragter

Für viele Unternehmen besteht die Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Gerne beraten wir Sie, ob dies auf Sie zutrifft.

Datenschutz-Audit

Als externer DSB führen wir mit Ihnen eine Risikoanalyse durch, um Lücken zu erkennen. Sie erhalten einen konkreten Maßnahmenplan mit praxisnahen Tipps.

Mitarbeiterschulungen durch Ihren externen DSB

Schulungen, E-Learning und Workshops für Mitarbeiter, Ableitungsleiter und Geschäfts-führung zu den Anforderungen des Datenschutzrechts.

Datenschutzrechtliche Dokumentation

Erfüllung der umfangreichen Dokumentationspflichten wie z.B. Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten (VVT), technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) etc.

Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)

Wir beraten Sie als externer DSB bei der Durchführung einer DSFA. Diese Risikoanalyse ist in bestimmten Fällen vorgeschrieben.

Regelmäßige Datenschutz-Updates

Sie bleiben immer auf dem neuesten Stand über die aktuellsten Entwicklungen zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit.

Datenschutzerklärungen

Erfüllung Ihrer Informations-pflichten gegenüber Webseiten-besuchern, Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Lieferanten.

Privacy by Design & Default

Wir begleiten Sie bei der datenschutzkonformen Gestaltung Ihrer Systeme, Dienstleistungen, Produkte und Prozesse.

Datenschutzmanagement-system (DSMS)

Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir Ihr internes DSMS, das alle implementierten Regelungen, Prozesse, Dokumente und Maßnahmen umfasst.
Jetzt unverbindlich anfragen

Ablauf der Zusammenarbeit

Wir erstellen ein Leistungspaket, das ganz auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist.
Es umfasst alle Leistungen eines externen DSB, die Sie benötigen.

1

Datenschutz-Audit

Im ersten Schritt identifizieren und analysieren wir die datenschutzrechtlich relevanten Prozesse in Ihrem Unternehmen. Hierfür erfassen wir gemeinsam den Status Quo.

2

Gap-Analyse und Maßnahmenkatalog

Im zweiten Schritt identifizieren wir Schwachstellen in Ihren Prozessabläufen und erstellen für Sie einen Maßnahmenkatalog mit Handlungsempfehlungen.

3

Umsetzungsberatung

Anschließend stehen wir Ihnen bei der Umsetzung der nötigen Veränderungen zur Seite. Um Ihre internen Ressourcen zu schonen, ist es uns wichtig, Ihnen praxisnahe Empfehlungen an die Hand zu geben.

4

Datenschutzrechtliche Dokumentation

Wir übernehmen für Sie auf Wunsch die Erstellung der gesamten gesetzlich geforderten Datenschutzdokumentation.

5

Datenschutzrechtliche Fragestellungen

Als Ihr externer Datenschutzbeauftragter stehen wir Ihnen für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung. Wir unterstützen Sie z.B. bei der datenschutzkonformen Gestaltung von neuen Prozessabläufen oder Produkten und Dienstleistungen und schulen Ihr Personal.

Kosten für einen
externen Datenschutzbeauftragten

Wir legen größten Wert auf persönliche Beratung und individuelle Lösungen. Deshalb sind unsere Preise so individuell und auf Ihr Unternehmen abgestimmt wie unsere Handlungsempfehlungen. Wir berücksichtigen die Situation in Ihrem Unternehmen und ermitteln die Kosten für Ihren externen Datenschutzbeauftragten anhand definierter Kriterien. Der Aufwand ist sehr unterschiedlich und hängt auch von der Aufgabenverteilung zwischen uns als Ihrem externen DSB und den Ansprechpartnern in Ihrem Unternehmen ab. Deshalb gibt es bei uns keine unflexiblen Preislisten oder undurchsichtige Pauschalpreise.
Wir wollen, dass Sie genau die Leistungen erhalten, die Sie wünschen und vor allem benötigen.

Volle Kostenkontrolle durch Transparenz

So individuell wir Ihr Unternehmen, sind auch unsere Angebote. Wir bieten Ihnen volle Kostenkontrolle durch vorab vereinbarte, transparente Preise.

Planungssicherheit und Flexibilität

Sie haben Planungssicherheit, Flexbilität und zahlen nur für die Dienstleistungen, die Sie auch tatsächlich in Anspruch nehmen möchten und benötigen.

Preisbeinflussende Faktoren

Z.B. Mitarbeiteranzahl, Branche, Datenschutzanforderungen, Komplexität der Prozesse, Beratungsbedarf, gewünschte Dienstleistungen etc.

BAFA-Förderung möglich

Bis zu 80% BAFA-Zuschuss für Ihre externe Datenschutz-Beratung durch PrivacyPoint

Was ist die BAFA-Förderung und wer kann sie in Anspruch nehmen?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert für kleine und mittlere Unternehmen sowie Selbständige die Inanspruchnahme von Unternehmensberatung, dazu gehört auch die Beratung im Datenschutz.

Mit dieser Beratungsförderung können bestimmte Unternehmen Zuschüsse zu den Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten erhalten, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

Erfahren Sie in diesem Artikel mehr dazu, welche Unternehmen für eine BAFA-Förderung für den externen Datenschutzbeauftragten anspruchsberechtigt sind.

Wer stellt die BAFA-Förderung bereit und was steckt dahinter?

Das Beratungsprogramm "Förderung unternehmerischen Know-hows" wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

BAFA-Beratung Datenschutz
BAFA-Bezuschussung Datenschutz
BAFA-Antrag Datenschutz
BAFA-Förderung Datenschutz

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

    Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Oder rufen Sie uns an

    +49 (0) 89 215 281 07

    Externer Datenschutzbeauftragter FAQ

    Was macht ein externer Datenschutzbeauftragter?

    Der Datenschutzbeauftragte berät den Verantwortlichen in allen Fragen des Datenschutzes und unterstützt den Verantwortlichen bei der Umsetzung der Datenschutzanforderungen. Die konkreten Aufgaben leiten sich aus der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ab und gelten für interne und externe Datenschutzbeauftragte gleichermaßen. Dazu gehören: Hinwirken auf die Einhaltung der Bestimmungen der DSGVO, Überwachung und Kontrolle der Datenverarbeitungsprozesse, Risikobewertung der Verarbeitungstätigkeiten, Schulung der Mitarbeiter, Ansprechpartner für Geschäftsführung, Mitarbeiter, Betriebsrat, Kunden, Vertragspartner, Lieferanten und Betroffene. Der DSB fungiert auch als Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörden.

    Ab wann ist es Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen?

    Ein DSB muss bestellt werden, wenn mindestens 20 Mitarbeiter ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Dazu gehören auch Praktikanten, Teilzeitkräfte und freie Mitarbeiter. Unternehmen, deren Kerntätigkeit eine umfangreiche Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) beinhaltet oder die eine besonders risikoreiche Verarbeitung durchführen, müssen unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter ebenfalls einen DSB benennen. Wird gegen die Pflicht zur Bestellung eines DSB verstoßen, können Bußgelder von bis zu 10 Mio. € oder 2 % des weltweiten Jahresumsatzes gemäß Art. 83 Abs. 4 lit. a DSGVO verhängt werden. Handeln Sie jetzt!

    Wie viel kostet ein externer Datenschutzbeauftragter?

    Ein hochwertiger externer Datenschutzbeauftragter (DSB) ist bereits ab 150 €/Monat zu haben. Die monatlichen Kosten sind ein Pauschalbetrag für die Benennung des DSB. Idealerweise sind weitere Leistungen wie Mitarbeiterschulungen, Datenschutzerklärungen, rechtliche Updates, Tätigkeitsberichte etc. in dieser Pauschale enthalten. Zu den monatlichen Kosten kommen in der Regel noch eine einmalige Auditgebühr und Kosten für einzelne Beratungsstunden hinzu. Für ein individuelles Angebot und eine Preisliste nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

    Externer Datenschutzbeauftragter in Deutschland

    PrivacyPoint bietet einen externen Datenschutzbeauftragten in ganz Deutschland, einschließlich der folgenden Städte:
    PrivacyPoint
    apartmentcloud-checklockstar-halfflagfile-emptygraduation-hatlicensebookuserstagchart-barsrocketsmilehourglassredoclockthumbs-upmagnifiersort-amount-ascpointer-right